Waldbrand - Erster Einsatz für das neue Tanklöschfahrzeug 4000

Ein brennender Rasenmähertraktor führte am 28.04.2017 zu einem Waldbrand bei Dümpelfeld. Vier Feuerwehren waren unter anderem mit drei Tanklöschfahrzeugen im Einsatz. Darunter war auch das neue TLF 4000, welches vor kurzem vom Kreis Ahrweiler an die Feuerwehr Adenau übergeben wurde, und bei diesem Einsatz seine Feuertaufe hatte.

Der Brandherd lag etwa zwei bis drei Kilometer vom Ommelbachtal in den Wald hinein. Das Bodenfeuer konnte mit verschiedenen Löschmethoden bekämpft werden, bevor es eine Chance hatte, einen Feldweg zu überschreiten. Die Feuerwehren Dümpelfeld und Schuld, unterstützt durch ein Tanklöschfahrzeug, griffen das Feuer an einer Flanke an, die Feuerwehr Adenau an der anderen. Hierbei kamen unter Anderem Feuerpatschen und die spezielle Waldbrandkomponente des TLF 4000 zum Einsatz. Mit den kleineren D-Schläuchen erhöht sich die Beweglichkeit der Einsatzkräfte, die gleichzeitig weniger Energie in das Nachführen der wassergefüllten Schläuche investieren müssen. 
Zu einem gemeldeten Flächenbrand wurden zunächst die Feuerwehren Adenau, Dümpelfeld und Schuld alarmiert, die bei Eintreffen einen Waldbrand vorfanden. Daraufhin wurde die Feuerwehr Antweiler mit einem weiteren Tanklöschfahrzeug alarmiert. Aus Adenau waren sowohl das neue als auch das alte, noch im Dienst befindliche Tanklöschfahrzeug im Einsatz.
Aufgrund der Rauchentwicklung wurden die Löschmaßnahmen unter Atemschutz durchgeführt.
Der Einsatz konnte nach etwa drei Stunden beendet werden.

PRESSEMITTEILUNG „Waldbrand Ommelbachtal 28.04.2017“ der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Adenau