Gebäudebrand Reifferscheid 19.08.18

Feuer in Anbau greift auf Wohngebäude über. 
Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Reifferscheid hatte das Feuer in einem Anbau bereits auf das unmittelbar angrenzende Wohngebäude und das Dach übergegriffen. Neben diversen Gasflaschen und einem Öltank bestand die Gefahr in der Brandausbreitung im Dachstuhl. Das Feuer im Wohnbereich wurde durch eine glücklicherweise verschlossene Tür auf das Badezimmer begrenzt. Verletzt wurde niemand.
Hauptbrandort war eine Werkstatt im Erdgeschoss, von der sich das Feuer ein Mal durch den gesamten Arbeitsbereich von der Gebäuderückseite bis nach vorne durchgearbeitet hatte. Durch ein offenes Fenster gelangte das Feuer auch in das erste Obergeschoss und im Außenbereich in den Dachstuhl.
Es wurden umfangreiche Löschmaßnahmen eingeleitet und zunächst eine Riegelstellung aufgebaut, damit sich das Feuer nicht weiter ausbreiten konnte. Das Gebäude steht in einer eng bebauten Straße und ein Übergreifen auf weitere Gebäude musste zunächst verhindert werden. 
Der Ursprungsbrand auf der Gebäuderückseite wurde durch einen Außenangriff bekämpft. Weitere Trupps gingen von der Vorderseite in die Werkstatt vor. Um das Feuer im Wohnbereich zu löschen, ging ein weiterer Trupp ins Gebäudeinnere vor. Der Dachstuhlbrand wurde zunächst von der Straße aus eingedämmt und schließlich über die Drehleiter gelöscht. Hierzu wurde die Dachhaut eröffnet, also die Dachziegeln entfernt, und der Brand aus dem Drehleiterkorb abgelöscht. 
Nach etwa zwei Stunden konnte zwar „Feuer aus“ gemeldet werden, jedoch gab es noch Nachlöscharbeiten von kleinen Glutnestern durchzuführen, die mittels Wärmebildkamera entdeckt werden konnten.
Zu dem gemeldeten Gebäudebrand rückten insgesamt 51 Kräfte der Feuerwehren Adenau, Antweiler, Reifferscheid und Rodder aus. Zur Bereitstellung und eigenen Absicherung war der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen vor Ort, zunächst aus Tondorf, welcher später von den Kollegen aus Adenau abgelöst wurde.

PRESSEMITTEILUNG 
„Gebäudebrand Reifferscheid 19.08.18“
der Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Adenau