Geräteprüfung aller 23 Feuerwehreinheiten der VG Adenau

Einmal jährlich müssen sämtliche Gerätschaften der Feuerwehren auf Sicherheit geprüft werden. Dazu zählen unter Anderem alle nicht ortsgebundenen elektrischen Anlagen wie Stromaggregate, Beleuchtung, Tauchpumpen, etc. Bei den Sicherheitsgurten und Feuerwehrleinen findet eine Sichtprüfung statt. Die tragbaren Leitern werden auf Materialermüdung und Biegsamkeit getestet. Bei den Saugschläuchen wird mittels einer kleinen Pumpe die Dichtigkeit untersucht. Die Fahrzeuge werden ebenfalls unter die Lupe genommen, ob auch hier alle vorgesehenen Sicherheitseinrichtungen funktionstüchtig sind, sodass zum Beispiel keine Schublade herausfallen kann.

Diese Überprüfung findet an insgesamt sechs Terminen statt, bei denen alle 23 Feuerwehren der Verbandsgemeinde Adenau im Adenauer Gerätehaus zur Überprüfung nach GUV - G9102 vorstellig werden. Die vier Prüfer Ernst Krämer, Jürgen Kürsten, Christian Schorn und Markus Zimmer haben im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun. Gerätschaften mit festgestellten Mängeln werden umgehend aus dem Verkehr gezogen. Sofern möglich, wird eine Reparatur in Eigenleistung durchgeführt. Hierbei entstehen nur Materialkosten - eine Fachfirma muss nur selten beauftragt werden. Falls eine Reparatur nicht möglich ist, müssen die entsprechenden Gerätschaften oder Materialien ersatzbeschafft werden. Diese Überprüfung stellt sicher, dass nur zuverlässiges und sicheres Material in den Einsatz kommt. (AS.)