Sonntag, 15. September 2019
Notruf: 112

DLK 23/12

Seit dem 19.07.2013 verfügt die Feuerwehr Adenau über eine neue gebrauchte Drehleiter.

Effizienter, schneller, sicherer - so kann man die Eigenschaften zusammenfassen.

Die Metz-Drehleiter 23/12 auf MAN-Fahrgestell ist Baujahr 2001 und wurde bei Metz in Karlsruhe generalüberholt. Der Leiterpark hat eine maximale Ausladung von 30 Metern und eine Nennrettungshöhe von 23 Metern bei 12 Metern Nennausladung.

Viele Vorteile bringt das Fahrzeug mit neuer Technik mit sich. Ein Korb muss nun endlich nicht mehr von Hand montiert werden. Dies war bei den beiden vergangenen Modellen immernoch notwendig, eine sehr veraltete Technik die nicht nur sehr zeitintensiv war, sondern auch sehr viel Personal - nämlich bis zu 6 Personen - beschäftigt hat. Ein ernstes Problem bei heutiger Personalbesetzung. Jetzt reichen die 3 Personen aus, die mit der Drehleiter maximal ausrücken können.

Die neue Drehleiter hat 230 PS bei 14 Tonnen und ist somit nicht nur schneller, sondern dank Sicherheitsgurten, ASR und sonstigen Sicherheitsstandards auch sicherer unterwegs. Einmal am Einsatzort angekommen ist die Drehleiter nach ca. 1 Minute einsatzbereit, das heißt sie ist abgestützt und der Korb voll automatisch ausgeklappt. Wird die Drehleiter zur Menschenrettung eingesetzt können entweder Personen zugeladen werden oder eine Krankentrage montiert werden. Im Falle eines Löscheinsatzes wird ein Wenderohr montiert. Dank fest installierter Steigleitung auf dem obersten Leiterteil keine große Aktion mehr. Wird Strom benötigt kann ein Aggregat direkt vom Maschinistenstand gestartet werden. Am Korb können Lampen angebracht werden.

Die neue Metz-Drehleiter 23/12 Baujahr 2001 ist für die Bürger und Kameraden eine technische Neuerung mit vielen Vorteilen, nach heutigem Stand der Technik allerdings auch Standard.